Visceral - @ myblog.de


MEDITATION



Wir liegen dem nassen Wetter wegen nebeneinander auf einer Picknickdecke unter einer Halfpipe. Große, weiße Pollen schweben in der Windstille langsam durch die Luft, die nasse Wiese leuchtet in der untergehenden Sonne in einem tiefdunklen Grün, und die Silhouetten der Bäume setzten sich gegen den rötlichen Ton des Himmels immer dunkler ab.
Um uns herum stehen und liegen Becher, Flaschen, Pullis und Jacken, die als Decken und Kissen herhalten, und irgendwo dazwischen Cors´ winzige Boxen, die für ihre Größe einen erstaunlich sauberen Klang hervorbringen.
Wir rauchen im Liegen, hören Musik und verteidigen uns gegen die eigentlich erträgliche, aber auf Dauer doch spürbare Kälte des Abends, während wir leise Gespräche führen, als würden wir die Stille um uns herum stören, wenn wir zu laut wären.
Mit zunehmender Dunkelheit weicht der Rap ruhiger, elektronischer Musik, die mich mit ihrem fließenden, pulsierenden Klang irgendwann endgültig der friedlichen Atmosphäre verfallen und bis auf unsere kleine Insel in der Dunkelheit alles vergessen lässt.
Ich frage mich, wie wir diese Vertrautheit jemals verlieren konnten.
Als ich realisiere, dass ich seit einer ganzen Zeit fasziniert und fast weggetreten in das kleine blaue Licht der Boxen gestarrt habe, Cors´ Wärme hinter mir, ist es fast vollständig dunkel geworden. Nur ein leichter, blauer Schimmer malt verschwommene Formen um uns herum.
Seine Fingerkuppen streichen fast ohne Berührung über meine Hand, wir schweigen einträchtig. Ich atme die kühle, klare, feuchte Luft tief ein, ohne zu frieren.
So muss sich Meditation anfühlen.
30.11.-1 00:00
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Moe (4.5.14 18:50)
Ich schreibe nie viel zu deinen Einträgen, weil die Kommentare immer dasselbe wären -

Du bist was verdammt besonderes!! Was du erlebst, ist beneidenswert, und ich glaube, es liegt an deiner Art, denn damit ziehst du solche Leute an wie die, von denen du erzählst, und die diese besonderen momente machen.
Du nimmst so viel wahr, und schöpfst so viel aus diesen besonderen Momenten und Leuten.

Unendlich gerne würde ich an seiner Stelle mit dir irgendwo sitzen, rauchen, und mich einfach nur mit dir unterhalten...

Sehr liebe Grüße!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
>visceralprovoke powered by myblog.de Gratis bloggen bei
myblog.de